b_books presents

DEEP SEARCH.
THE POLITICS OF SEARCH BEYOND GOOGLE

Buchpräsentation und Diskussion

Termin: 5. Februar 2010

Uhrzeit: 21:00

Ort:
b_books
Luebbener Strasse 14
10997 Berlin

Das soeben erschienene Buch "Deep Search: Politik des Suchens jenseits von Google" wird am 5. Februar im Rahmen einer Diskussionsrunde im Berliner b_books präsentiert. Dabei sollen vor allem die kulturellen, politischen und sozialen Dimensionen im Gebrauch digitaler Suchmaschinen untersucht werden. Denn diese Maschinen bieten nicht nur eine praktische Hilfe zur Bewältigung der zunehmenden Informationsflut, sondern beinhalten immer auch eine folgenreiche politische Strategie, die sich in ihrem scheinbar neutralen Code verbirgt. Einige der Fragen, die zur Diskussion stehen, sind: Was gewinnen wir und was verlieren wir, wenn wir die analogen Navigationshilfen aufgeben und uns neuen digitalen zuwenden? Wie wird computer-lesbarer Sinn produziert? Wo liegt das emanzipatorische Potenzial des Zugangs zu derartig enormen Informationsmengen? Und wo liegen die Gefahren des unvermeidlichen Gebrauchs von Suchmaschinen? Wie könnten Ansätze in diesem Bereich aussehen, die nicht dem Beispiel Google folgen?

Diskussionsteilnehmer/innen:
Konrad Becker, World-Information Institute, Wien
Mercedes Bunz, The Guardian, London
Thomas Macho, Humboldt-Universität zu Berlin
Kirsten Wagner, Humboldt-Universität zu Berlin

Moderation:
Michael Willenbücher

Organisation:
Clemens Apprich


Der Sammelband zum "Deep Search"-Symposium, welches am 8. November 2008 vom World-Information Institute in Wien organisiert wurde und am 28. Mai diesen Jahres seine Fortsetzung findet, ist nunmehr in deutscher Sprache erschienen. Das von Konrad Becker und Felix Stalder herausgegebene Buch umfasst eine Sammlung von 13 Texten, die sich mit den sozialen und politischen Folgen digitaler Navigationshilfen beschäftigen. Dabei geht es um die Chancen und Gefahren im Umgang mit Suchmaschinen, aber auch um die Frage, wie wir in gegenwärtigen Informationssystemen überhaupt etwas von der Welt in Erfahrung bringen können. Zu den Autor/innen zählen Konrad Becker, Robert Darnton, Paul Duguid, Joris van Hoboken, Claire Lobet-Maris, Geert Lovink, Lev Manovich, Katja Mayer, Metahaven, Matteo Pasquinelli, Bernhard Rieder, Theo Röhle, Richard Rogers, und Felix Stalder & Christine Mayer.

Eine Publikation von World-Information Institute

Konrad Becker/ Felix Stalder [Hrsg.]
Deep Search: Die Politik des Suchens jenseits von Google
Studienverlag & Transaction Publishers, 2009. ca. 220 Seiten
ISBN 978-3-7065-4794-9

b_books
Luebbener Strasse 14
10997 Berlin
tel +49-30-6117844
fax +49-30-6185810

mailto: x@bbooksz.de
http://www.bbooks.de



RSS 2019 | World-Information Institute und World-Information.Org
sind Projekte des Instituts für Neue Kulturtechnologien/t0, Wien

Mit Unterstützung von:


In Zusammenarbeit mit dem LBI Medien.Kunst.Forschung

AKTUELLE VERANSTALTUNGEN
Vergessene Zukunft (Buchpräsentation und Diskussion)
"Nach dem Ende der Politik" (Buchpräsentation)
Wikileaks - Kommt die Demokratisierung der Information? (Diskussion)
Kritische Strategien in Kunst und Medien 2010 (Diskussion und Buchpräsentation)
Conference Deep Search II (Konferenz)

Vergessene Zukunft
radikale Netzkulturen in Europa
Buchpräsentation und Diskussion

Conference 2009:
Critical Strategies in Art and Media
Präsentation und Diskussion von und mit Stevphen Shukaitis
Kritische Strategien im kulturellen Alltag


Buch: DEEP SEARCH.
POLITIK DES SUCHENS JENSEITS VON GOOGLE

5.2.2010
Buchpräsentation und Diskussion


Conference 2008

Strategic Reality Dictionary
Strategic Reality Dictionary
Deep Infopolitics and Cultural Intelligence


WII Knowledge Engine
Projektdokumentation

Nach dem Ende der Politik
Nach dem Ende der Politik
Texte zur Zukunft der Kulturpolitik III


Phantom Kulturstadt
Texte zur Zukunft der Kulturpolitik II


Deep Search II
Konferenz, Wien, 28. Mai 2010

16.4.2008
Buchpräsentation und Diskussion:
Kampfzonen
in Kunst und Medien

(Löcker Verlag Frühjahr 2008)

19.6.2008
Buchpräsentation und Diskussion:
New practices in Art and Media